Firmen-Fitness

Krankenkassen unterstützen Vorsorge

betriebssport-fitness-670x300

Die von der Zentralen Prüfstelle Prävention ausgestellten Prüfsiegel sind als Zertifizierung von der gesetzlichen Krankenkassen anerkannt und werden somit mit bis zu 190 EUR bezuschusst/ erstattet!

Für eine Übersicht über die Zuschusshöhen zu den jeweiligen Präventionsangeboten fragen Sie entweder mich persönlich oder Ihre zuständige Krankenkasse. Denn je nach Satzung bzw. Leistungskatalog ihrer Krankenkasse werden die Kosten entweder anteilig oder sogar in voller Höhe übernommen. In der Regel beträgt die Bezuschussung der Krankenkassen 150 bis zu 190 EUR, allerdings müssen Sie an mindestens 75 bzw. 80% der Termine teilgenommen haben! Aber auch dies kann von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich geregelt sein. Darüberhinaus werden ausschließlich die reinen Kurskosten erstattet und keine Reisekosten, Mitgliedschaften, etc.

-Hier- finden Sie eine pdf-Datei vom Verband der Ersatzkassen mit den häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Primärprävention und Gesundheitsförderung gemäß § 20 SGB V in der zweiten überarbeiteten Fassung (Stand: 24.07.2014).

Der bayrische Sportbund hat ebenfalls eine hilfreiches pdf-Dokument zu den Gesetzlichen Krankenkassen und deren Förderung von Präventionskursen veröffentlicht. (Stand: Juni 2014 hier abrufen)

 

Zudem Zuschüsse für Aktiv-Urlaub bei manchen Berufsgruppen möglich!

Bereits am 20. März 2013 wurde vom Bundesministerium für Gesundheit beschlossen, dass die Krankenkassen für Versicherte mit besonderen beruflichen oder familiären Belastungssituationen mehr Geld zur Verfügung stellen müssen. Beispielsweise haben Versicherte in Schichtarbeit oder pflegende Angehörige häufig Schwierigkeiten, die Präventions- und Vorsorgeangebote am Wohnort in ihren regulären Tagsablauf zu integrieren. Diese Versichertengruppe soll daher Präventionsangebote in kompakter Form fernab des Alltags, auch in anerkannten Kurorten, in Anspruch nehmen können. Um den Anreiz zur Inanspruchnahme zu stärken, soll die Obergrenze des tägliches Krankenkassenzuschusses von bisher 13 Euro auf 16 Euro für Versicherte sowie von 21 Euro auf 25 Euro für chronisch kranke Kleinkinder erhöht werden. (siehe Pressemitteilung)

 

>> FRAGEN SIE JETZT UNVERBINDLICH IHR PERSÖNLICHES PRÄVENTIONSKURS-ANGEBOT AN! <<


Der Zentralen Prüfstelle Prävention gehören folgende Krankenkassen an*:

  • AOKeuro-zuschuss-kurse-krankenkasse
  • Barmer GEK
  • Betriebskrankenkassen (BKK)
  • BIG Direkt gesund
  • DAK Gesundheit
  • Kaufmännische Krankenkasse (KKH)
  • Hanseatische Krankenkasse (HEK)
  • HKK
  • IKK
  • Knappschaft
  • Sozialversicherung der Landwirtschaft Forst und Gartenbau
  • Techniker Krankenkasse (TK)

(*Angaben ohne Gewähr)

Darüber hinaus ist die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) seit Jahren auch vom Gesetzgeber anerkannt und wird steuerlich begünstigt. Bis zu 500 Euro sind pro Arbeitnehmer und Jahr von der Steuer freigestellt. Hierbei können die BGF-Angebote von mir sowohl in ihren betrieblichen Räumen oder extern durchgeführt werden.

Weitere Infos finden Sie hier…

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)

young group of sports

“Aktive Arbeitnehmer = Aktives Unternehmen”

Neben einer dauerhaften Betreuung ihrer Mitarbeiter bietet HPT Ihnen auch spezielle Fitnesstage oder Work-Shops. Zudem können Sie bis zu 500,00 EUR pro Jahr und Mitarbeiter steuerlich voll absetzen!

“Maximieren Sie die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und minimieren Sie so Fehlzeiten aufgrund von Krankheit!”

Praxis Beispiele:

  • EMS Training am Arbeitsplatz
  • Rückenfit am Arbeitsplatz
  • Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz
  • Körpergerechte Gestaltung des Arbeitsplatzes
  • Entspannungsseminar & mobile Massage
  • sportliche Betriebsausflüge

 

Die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ist seit Jahren auch vom Gesetzgeber anerkannt und wird steuerlich begünstigt. Bis zu 500 Euro sind pro Arbeitnehmer und Jahr von der Steuer freigestellt. Hierbei können die BGF-Angebote von HPT sowohl in ihren betrieblichen Räumen oder extern durchgeführt werden.


FORDERN SIE JETZT IHR ANGEBOT UNVERBINDLICH AN!


Die angebotenen Kurse entsprechen zudem den Anforderungen des §20a Abs. 1 & §20 Abs. 1 des SGB V* (*ab vrrs. Okt. 2016)

Nützliche Links & weitere Informationen zu diesem Thema:

Hier finden Sie ein Merkblatt der DAK zur Steuer- und Sozialabgabenfreiheit für Arbeitgeber
Hier finden Sie die DGE-Qualitätsstandard für die Betriebsverpflegung
Hier finden Sie die den Leitfaden Prävention inkl. Handlungsfelder und Kriterien des GKV-Spitzenverbandes zur Umsetzung der §§ 20 und 20a SGB V vom 21. Juni 2000 in der Fassung vom 10. Dezember 2014
Hier geht es zur Zentralen Prüfstelle Prävention
-Hier finden Sie eine Broschüre für Betriebsärzte
Hier geht’s zu In Form Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung
Hier finden Sie den BKK Gesundheitsatlas 2015 zum Download, inkl. vieler Daten & Statistiken
und hier schließlich die Möglichkeit der steuerlichen Absetzbarkeit