Trainingstipps

Online Fitness Studios im Test

online-fitnessstudiotestMittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter die Dir auch ein Training zu Hause mit Hilfe des Computer oder Tablet-PCs ermöglichen wollen, viele sind auch für’s Smartphone verfügbar. Doch was ist davon eigentlich zu halten? Wie sind die Erfahrung die man bei einer solchen Form des Trainings machen kann?

Um eins vorweg zu nehmen:
Diese Art des Trainings ist nicht mit einem Personal Fitness Training zu vergleichen, da Du von einem realen Personal Fitness Trainer immer viel individueller und zielgerichteter betreut werden kannst. Auch das Verletzungsrisiko aufgrund einer falschen Ausführung der Übungen kann so effektiver minimiert werden.

Jedenfalls soll Euch die Übersicht helfen den für Dich passenden Anbieter von online Fitness-Coachings zu finden!

Insgesamt habe ich vier verschiedene Anbieter getestet. Die Preise der angebotenen Serviceleistungen variieren von kostenlos bis ca. 12,90 € im Monat, je nach Vertragslaufzeit und Anbieter. Die beiden ersten genannten online Fitness-Studios Gymondo und fitnessRAUM sind nur nach vorheriger Anmeldung und danach für die ersten 7 Tagen gratis! Danach musst Du monatliche Abo- / Mitgliedsgebühren wie in einem normal Fitness Studio zahlen. Wenn Du keine Verpflichtungen wie Vertragsbindung, Abolaufzeiten, etc. eingehen willst, solltest Du dir die beiden zu letzt genannten Anbieter mal angucken. Denn ÜbungenFürZuHause und Fitness-Übung kannst Du sofort nutzen ohne Dich anmelden zu müssen, darüberhinaus sind die dort zu findenden Trainingsvideos allesamt kostenlos abspielbar!

Fazit: Ein solches ‘Training im Internet’ kann nicht die vielen Vorteile eines echten und im realen Leben verfügbaren Personal Trainers ersetzen! Um jedoch erst einmal wieder kostengünstig und ohne lange Abolaufzeiten seine Fitness etwas aufzupolieren dürften die vorgestellten online Angebote reichen!


Gymondo Weitere Informationen…

 

fitnessraum Weitere Informationen…

 

 UebungenfuerzuHause Weitere Informationen…

 

 Fitness-Uebung Weitere Informationen…



Allgemein ani 468x60 1

Krankenkassen unterstützen Vorsorge

betriebssport-fitness-670x300

Die von der Zentralen Prüfstelle Prävention ausgestellten Prüfsiegel sind als Zertifizierung von der gesetzlichen Krankenkassen anerkannt und werden somit mit bis zu 190 EUR bezuschusst/ erstattet!

Für eine Übersicht über die Zuschusshöhen zu den jeweiligen Präventionsangeboten fragen Sie entweder mich persönlich oder Ihre zuständige Krankenkasse. Denn je nach Satzung bzw. Leistungskatalog ihrer Krankenkasse werden die Kosten entweder anteilig oder sogar in voller Höhe übernommen. In der Regel beträgt die Bezuschussung der Krankenkassen 150 bis zu 190 EUR, allerdings müssen Sie an mindestens 75 bzw. 80% der Termine teilgenommen haben! Aber auch dies kann von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich geregelt sein. Darüberhinaus werden ausschließlich die reinen Kurskosten erstattet und keine Reisekosten, Mitgliedschaften, etc.

-Hier- finden Sie eine pdf-Datei vom Verband der Ersatzkassen mit den häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Primärprävention und Gesundheitsförderung gemäß § 20 SGB V in der zweiten überarbeiteten Fassung (Stand: 24.07.2014).

Der bayrische Sportbund hat ebenfalls eine hilfreiches pdf-Dokument zu den Gesetzlichen Krankenkassen und deren Förderung von Präventionskursen veröffentlicht. (Stand: Juni 2014 hier abrufen)

 

Zudem Zuschüsse für Aktiv-Urlaub bei manchen Berufsgruppen möglich!

Bereits am 20. März 2013 wurde vom Bundesministerium für Gesundheit beschlossen, dass die Krankenkassen für Versicherte mit besonderen beruflichen oder familiären Belastungssituationen mehr Geld zur Verfügung stellen müssen. Beispielsweise haben Versicherte in Schichtarbeit oder pflegende Angehörige häufig Schwierigkeiten, die Präventions- und Vorsorgeangebote am Wohnort in ihren regulären Tagsablauf zu integrieren. Diese Versichertengruppe soll daher Präventionsangebote in kompakter Form fernab des Alltags, auch in anerkannten Kurorten, in Anspruch nehmen können. Um den Anreiz zur Inanspruchnahme zu stärken, soll die Obergrenze des tägliches Krankenkassenzuschusses von bisher 13 Euro auf 16 Euro für Versicherte sowie von 21 Euro auf 25 Euro für chronisch kranke Kleinkinder erhöht werden. (siehe Pressemitteilung)

 

>> FRAGEN SIE JETZT UNVERBINDLICH IHR PERSÖNLICHES PRÄVENTIONSKURS-ANGEBOT AN! <<


Der Zentralen Prüfstelle Prävention gehören folgende Krankenkassen an*:

  • AOKeuro-zuschuss-kurse-krankenkasse
  • Barmer GEK
  • Betriebskrankenkassen (BKK)
  • BIG Direkt gesund
  • DAK Gesundheit
  • Kaufmännische Krankenkasse (KKH)
  • Hanseatische Krankenkasse (HEK)
  • HKK
  • IKK
  • Knappschaft
  • Sozialversicherung der Landwirtschaft Forst und Gartenbau
  • Techniker Krankenkasse (TK)

(*Angaben ohne Gewähr)

Darüber hinaus ist die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) seit Jahren auch vom Gesetzgeber anerkannt und wird steuerlich begünstigt. Bis zu 500 Euro sind pro Arbeitnehmer und Jahr von der Steuer freigestellt. Hierbei können die BGF-Angebote von mir sowohl in ihren betrieblichen Räumen oder extern durchgeführt werden.

Weitere Infos finden Sie hier…